Spenden

Hoffnung stiften

Unsere Gemeinde ist bunt und vielfältig.

SIe ist Teil des Lebens vieler Menschen in Pankow.

Das braucht ein starkes Fundament: Heute und in Zukunft!


» Stiftungen sind Einrichtungen für die „Ewigkeit“.

So bleibt in Zukunft weiter erlebbar, was uns heute trägt und wichtig ist.
Und als Stifter:in bleibst Du für immer mit der Stiftung und ihrem Wirken verbunden.


So kannst du die Arbeit der Hoffnungsstiftung unterstützen

1

2

3

4

5

6

7

8

Zustiftung durch eine Spende ins Vermögen - einmalig oder als Dauerauftrag, » z.B. als Sternstifter:in

(lagfristige Förderung der Gemeinde und des Erhalts der Hoffnungskirche)

allgemeine Spende oder für einen bestimmten Zweck - einmalig oder als Dauerauftrag

(zeitnahe Förderung der Gemeinde und des Erhalts der Hoffnungskirche)

Kollekten oder Spenden anlässlich einer Feier anstelle von Geschenken

(ein runder Geburtstag, Taufe, Konfirmation, Hochzeit)

Kondolenzspende: Damit etwas bleibt.

(Anstelle von Blumen und Kränzen für etwas Bleibendes bitten, z.B. für den Erhalt der Hoffnungskirche, Orgel o.ä.)

Vermächtnis im Rahmen des Testaments

(schon 3% können viel bewirken und die Lieben erben trotzdem 97%)

Erbschaft teilen

(wenn du erbst und daraus spendest (z.B. 10% Zustiftung und 90% für dich), dann fallen auf die 10% der Zustiftung keine Erbschaftsteuern an. Du tust viel Gutes und hast dennoch noch viel übrig!)


Gebet, positives Weitersagen, Einbringen von Ideen und Gedanken, Vermittlung von Know-How, Kontakten


Mithelfen (sprich uns gerne an, auch kleine Dinge und wenig Zeit helfen)

Nimm gerne » Kontakt zur Hoffnungsstiftung auf!